Travel Content Blog

« Zurück zur Übersicht

01.06.

Share:

SEMSEO Recap: Content bleibt King und der Panda der Gute

Alexandra und ich waren am vergangenen Wochenende in Hannover auf der SEMSEO, einer der bedeutendsten SEO-Konferenzen. Für mich war es das erste Mal und es war eine rundum gelungene Veranstaltung. Vorweg also ein riesiges Lob an das Team von Abakus, die sowohl Konferenz als auch die PubCon-Party am Abend ausgerichtet haben. Egal in welchem Panel man saß, zwei Schlagwörter fielen immer wieder: Nutzerorientierung und Content.

Vanessa Fox, ehemals verantwortlich für Google Webmaster Tools, eröffnete mit ihrer Keynote die SEMSEO 2011. In ihrem Vortrag zur SEO-Entwicklung in den vergangenen Jahren stellte sie den Nutzer in den Mittelpunkt und erklärte den User-Nutzen zum entscheidenden Kriterium für alle Entwicklungen bei Google. Neben der Nutzwertigkeit der Inhalte ist Speed ein entscheidender Faktor für gelungene User-Experience.

Patrick Altloft von Branded 3 knüpfte bei der Vorstellung der SEO-Trends mit seinen Ausführungen zum Panda-Update an das Thema Content und Nutzerorientierung an. Qualitätskriterien wurden in den vergangenen Wochen anhand der Zahlen aus den USA (Sistrix, SearchMetrics), Überlegungen zur Content-Qualität von SEO Moz, den Google zur Verfügung stehenden Analytics-Nutzungsdaten wie der Bouncerate und der Aufenthaltsdauer (unter anderem auf SEO Book diskutiert) und am Beispiel des Google Fragenkatalogs (bei SEO-united nachzulesen) heiß diskutiert. Als Reiseführer und Content-Dienstleister beliefern wir seit gut einem Jahr die Reisebranche mit hochwertigen und nutzwertigen Inhalten, verfolgen die Diskussion gespannt und sind der festen Überzeugung, dass sich unique, gut aufbereitete Inhalte gegen maschinell erstellten Spam durchsetzen. Die weiteren wichtigen Trends wie die Effekte von Social Media und Twitter, das Outing und die Abstrafung von Linkkauf- und Linktauschnetzwerken, der zunehmende Bedarf an SEO´s, die mediale Aufmerksamkeit für das Thema SEO, sowie die zunehmende Professionalisierung bei den SEO-Tools gingen da fast ein wenig unter.

Gillian Muessig, Founderin und CEO von SEOMoz, startete ihren Vortrag zum Thema Inbound Marketing zwar erstmal mit den falschen Folien :-), kam dann aber schnell zum Punkt: „Great Content“. Der gezielte Einsatz relevanter Inhalte als Marketinginstrument erklärt die Erfolgsgeschichte von SEOMoz. Darunter versteht sie die hochwertigen Blogartikel, das fundierte kommentieren und diskutieren auf anderen Blogs, nutzwertige Video-Inhalte wie z.B. den wöchentlichen Whiteboard Friday mit Rand Fiskin und auch die aufwändigen Grafiken zu einzelnen SEO-Themen (hier ein Beispiel).

Great Content stand auch beim Linkbuilding Vortrag Saša Ebach von VIPEX im Mittelpunkt. Den größten Hebel im Linkbuilding sieht er in einer Kombination aus orginellem Content und entkommerzialisierten Seiten. Anhand einiger Beispiel zeigte er, dass entkommerzialisierte Seiten mit nutzwertigen Inhalten von Linkerati gerne verlinkt werden, wohingegen Links auf Shop-Kategorieseiten schwer zu bekommen sind. Hier die Folien.

img_0594-custom

 

Um die bestmögliche Verwertung des Traffics ging es im Conversion Panel. Herausragend war aus meiner Sicht der Vortrag von Andre Morys. Er ermahnte das Auditorium immer wieder bei der Konzeption von Websites die Sicht des Nutzers einzunehmen und reduzierte die menschliche Auffassungsgabe auf drei Fragen: Tötet es mich? Kann ich es essen? Kann ich Sex damit haben? Hier die Folien des kurzweiligen Vortrags.

Als letztes möchte ich noch den Vortrag von Marcus Tandler heraus greifen. Er zeigte auf unglaublich erfrischende Art die unterschiedlichsten Möglichkeiten mit gutem Content auf  Social Media Kanälen zu spielen. Auf die etablierten Kanäle wie Twitter, Digg it, Buzz und Facebook ging er nicht groß ein, zeigte dafür aber was als Nächstes kommt.
Nach einem spannenden Konferenztag traf sich Meute im Hannoveraner Erlebniszoo zur PubCon-Party. Das Dschungelhaus war die perfekte Location für sehr angeregte Gespräche bis spät in die Nacht – SEMSO 2012 ist in jedem Fall gesetzt.

« Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.