Travel Content Blog

« Zurück zur Übersicht

29.06.

Share:

Recap OMLIVE 2017 in Berlin – Onlinemarketing mit Herzblut

Die Konferenz OMLIVE fand am 23. Juni 2017 erstmalig statt, veranstaltet von Nils Kattau, Experte für Conversion-Optimierung. Nils präsentierte eine Riege bekannter sowie neuer Speaker und lockte mit dem attraktiven Line-Up gleich beim ersten Mal über 400 Teilnehmer nach Berlin.

Analysieren, Ordnen, Planen, Neues schaffen

Egal, wo man hinhörte, ob auf der Bühne oder bei Gesprächen in den Pausen: Online-Marketer werden als externe oder interne Berater häufig beauftragt, alles neu, schick und digital zu machen. Sie sollen Unternehmen auf dem nächsten Schritt in die digitale Transformation begleiten, planen helfen und Neues zu schaffen. Die Mehrheit der Speaker betonte jedoch immer wieder, dass der erste Schritt in Analyse und ‘Aufräumen’ bestehen muss. Erst dann kann man sich beispielsweise einer (neuen) Content-Strategie widmen.

OMLIVE-Konferenz 2017 mit Nils Kattau und André Morys
Die herzliche und persönliche Anmoderation durch Nils Kattau (rechts) setzte den Grundton für diese Konferenz.

Weglassen

So beschwor Karl Kratz die Anwesenden, sich ihre Landingpages oder Produktseiten kritisch anzusehen. Ziel eines Online-Marketers sollte es sein, auf einer Webseite Resonanz zu erzeugen und dem potenziellen Kunden das wohlige Gefühl der Bestätigung  “Hier bist Du richtig” zu geben. Tragen Informationen wie “gerade sehen sich noch 13 andere Interessenten dieses Hotelzimmer an” zu diesem Seelenfrieden bei? Muss ich wissen, dass mein Wunschhotel “in den letzten 12 Stunden 7 Mal gebucht” wurde? Möchte ich als potenzieller Käufer eines neuen Esstisches merkwürdige Abkürzungen für Material und Konstruktionsweise lesen? Die Verantwortung, eine Realität “mit dem Produkt” zu imaginieren, liegt laut Kratz überwiegend bei den Textern und denjenigen, die das Autoren-Briefing erstellen.

Besser machen

Eine ähnliche Schelte wie überfrachtete Produkt- und Landingpages bekam schlechte Personalisierung im Onlinemarketing. Wir alle kennen das: Produktempfehlungen, die ein (schlechter) Algorithmus aufgrund von User-Verhalten und vorhergehenden Käufen macht. André Morys gibt Seitenbetreibern den Tipp, statt zweifelhaften Kauftipps lieber individualisierte Verkaufstexte für unterschiedliche Käufersegmente zu nutzen. Sein Beispiel dafür war das Nutzenversprechen “frei wählbarer Liefertermin”: Dem zackigen Performer wird der Text “Sie bestimmen, wann wir liefern.” ausgespielt. – Der Familienvater liest an der gleichen Stelle “Sie nennen einen Liefertermin, der Ihnen am besten passt.”

Auch Jens Fauldrath betonte sehr deutlich, wie viel Arbeit SEO macht. Suchmaschinenoptimierung ist zwar nur eine Teildisziplin des Onlinemarketings, doch bei ganzheitlicher Arbeitsweise werden dabei viele Abteilungen und Ansprechpartner eines Unternehmens involviert. Ein konkreter Tipp, der mir aus seinem Vortrag zum Aspekt “Analysieren und Aufräumen” im Gedächtnis geblieben ist: Title und Description einer Seite laut vorzulesen. Klingt das Gelesene irgendwie komisch, ist es an der Zeit, die Texter neu zu beauftragen.

OMLIVE-Konferenz 2017: Dr. Thomas Schwenke
Dr. Thomas Schwenke (links) erklärt, dass man reumütig auf Abmahnungen reagieren solle.

Tipps und Tools

Die Vorträge deckten ein breites Themenfeld ab: Facebook Ads, Lokale Suche, juristische Tipps für das E-Mail-Marketing bis hin zu Storytelling im Markenaufbau oder mehrsprachiges Onlinemarketing. Durch die 15 (!) Vortrags-Slots bekam jeder Teilnehmer einen breiten Überblick über das, was gerade in den Teilbereichen der Branche ‘geht’. Gleichzeitig waren die Vorträge mit handfesten Tipps für Tools gespickt, z.B.:

  • Grade.us – für Unternehmen, die auf Google Bewertungen von echten Kunden sammeln möchten. Das Tool öffnet über eine gekürzte URL direkt das Rezension-Fenster, so dass es dem Kunden leichter gemacht wird, eine Bewertung abzugeben.
  • Acxiom Data Guru – hilft, Zielgruppen für Facebook Ads besser zu definieren.
  • ManyChat – erleichtert die Kommunikation, wenn man auf Facebook mit vielen Fans interagieren möchte.

Fabienne Colling hingegen warnte vor konkreten Fallstricken bei ebay, der Google Search Console und WordPress: In Ländern, in denen es mehrere Landessprachen gibt (Belgien, Luxemburg usw.), kann ein falscher Klick im vermeintlich mehrsprachigen System große Folgen haben.

OMLIVE Nummer zwei – da sollte man hingehen

Wie bei so vielem im Leben ist eine Konferenz nur so gut wie das, was man aus ihr macht. Von einer breit gestreuten Onlinemarketing-Konferenz nimmt man breit gestreutes Wissen mit. An entscheidenden Punkten wird dieses breite Wissen in den Vorträgen vertieft. Dann sind diejenigen im Vorteil, die genügend Vorwissen haben, um mit diesen Spezialtipps etwas anzufangen. Wer jedoch offen ist, nimmt auch ohne Vorwissen aus allen Disziplinen etwas mit. Die konkreten Tipps helfen im Berufsalltag. Gastgeber Nils Kattau setzt mit seiner Warmherzigkeit den Rahmen. ‘Seine’ Speaker machen ihren Job mit Herzblut. Außerdem wecken sie in ihren Vorträgen den Eifer der Zuhörenden, das Gehörte umzusetzen. Von daher eine gelungene Konferenz-Premiere. Ich komme gerne wieder. Bis nächstes Jahr.

 

Weitere Recaps zur OMLIVE:

« Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.