Travel Content Blog

« Zurück zur Übersicht

13.05.

Share:

Einbruch bei TripsByTips, Belohnung ausgesetzt

Update 14.05. 19.00 Uhr: nachfolgend die (leider nicht sehr umfangreich) vorhandenen Seriennummern der gestohlenen Geräte.

RechnerMedia 19 Prof.4651773917
FlatscreenHANNS.G / HW191D707GH3CY06168
FlatscreenHANNS.G / HW191D707GH3CY06174
FlatscreenHANNS.G / HW191D707GH3CY11271
FlatscreenHANNS.G / HW191D723GH3QY00522
LaptopIBM Thinkpad T40/ Type 237399-VVC58
FlatscreenSamsung Syncmaster 215TWDP21HS3PB00791
BeamerBENQ / MP721CPDG3700057SU0

 

Eigentlich wollten wir heute an dieser Stelle erste Details zum Relaunch von TripsByTips bekannt geben, der in vier Wochen vonstatten gehen wird. Die neue Seite läuft auf den Testsystemen schon sehr stabil. Oder besser gesagt lief. Denn am Pfingstmontag um 0:21 Uhr haben unsere Entwicklungsserver im Büro das letzte Lebenszeichen in ein Logfile im Rechenzentrum geschrieben. Exakt um diese Zeit wurde demzufolge in unser Büro in der Reichenberger Strasse 113a in Berlin eingebrochen. Mit Ausnahme eines alten Rechners und zweier Monitore ist alles ausgeräumt worden, was irgendwie nach IT aussieht. Der Anblick am Morgen war vernichtend: aufgebrochene Türen und Schränke, herausgerissene Kabel, durchwühlte Schreibtische – hier hat jemand gründliche Arbeit geleistet. Der Schaden liegt bei geschätzten 35.000 Euro. Gerne würden wir uns mit den Herren einmal näher unterhalten, insofern bitten wir um Eure Hilfe. Lasst uns wissen, wenn Euch eines der Geräte angeboten wird oder Ihr entdeckt, wie eine größere Menge der Geräte bei ebay & Co auftaucht. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, haben wir eine Belohnung von 1.000 € ausgesetzt. Am Ende des Blogbeitrags findet Ihr eine Liste der wichtigsten Geräte, die gestohlen wurden, inklusive einiger Bilder. Auch wenn die Stimmung total am Boden ist, können wir am Ende fast froh sein, denn wir hatten Glück im Unglück. Unsere Daten (auch von der Entwicklungsumgebung) befinden sich mehrfach gesichert im Rechenzentrum, wir haben also keinen Datenverlust erlitten. Momentan wird übergangsweise auf privaten Laptops gearbeitet, kommende Woche hoffen wir, wieder voll produktiv arbeiten zu können. Wie es aussieht, wird sich unser Zeitplan zum Relaunch nur um einige Tage verschieben.

img_2110 img_2088

img_2090

Die wichtigsten Learnings aus dieser Aktion für andere Startups:

  • Es kann auch in einem gut gesicherten Haus zu einem Einbruch kommen
  • Schließt deswegen unbedingt eine ordentliche Versicherung ab
  • Schließt Euer Büro korrekt ab, nur zuziehen hilft nicht, die Versicherung würde in diesem Fall nicht bezahlen
  • Sichert täglich Eure Daten, am besten durch externe Systeme, die sich nicht in diesem Büro befinden

An den ersten Punkt haben wir nicht geglaubt, bei den anderen drei Punkten waren wir zum Glück sauber. Abschließend nun also wie angekündigt zur Liste der gestohlenen Geräte:

16 x Flatscreen HANNS.G / HW191D

img_2123

img_2119

1 Flatscreen Samsung Syncmaster 932B

932b

samsung-syncmaster-932b_36027

1 Flatscreen Samsung Syncmaster 215 TW

samsung-215samsung-215-hinten

15 PCs und Server hqt Professional (sehr auffälliges Gehäuse in schwarz, blau beleuchteter Anschalter)

img_2105

img_2126

1 Laptop Asus M56N

Leider kein Bild vorhanden.

1 Laptop IBM Thinkpad T40 Type 2373

img_2117

 

1 Beamer BENQ MP721C

benq

 

« Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.